28. Juni 2017

strichweise diesig # 256 "Kraft"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena öffnen wir an dieser Stelle ab und an unser Poesiealbum für Sie.
Zuletzt erschienen:

Thema beim nächsten Mal: "Verhandlungen" (erscheint nachste Woche!)

26. Juni 2017

strichweise diesig # 255 "Leben"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena öffnen wir hier ab und an unser Poesiealbum für Sie und berieseln Sie mit geistreichen Denkanstößen zum Teilen, Liken, Sammel, Tauschen und auf Badetücher drucken. 

Zuletzt ging es ums Verstecken (s. # 253); Thema beim nächsten Mal: "Kraft" (s. # 256)

23. Juni 2017

STRCHWS DSG # 254 "Am Puls der Zeit" vol. 5.0

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
up to date? Diesen Comic mit seiner Meinungsblase zu teilen...
up to dater? Auch die anderen Folgen dieser Reihe zu teilen:
...die nächste Folge erscheint irgendwann...

20. Juni 2017

strichweise diesig # 253 "verstecken"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Teamwork (s. # 252).

So, das war unsere erste Batterie Bilder zum Grübeln. Aber, keine Angst, es geht natürlich weiter. Immer mal wieder melden wir uns mit Denkanstößen und Sinnsprüchen, für einen Moment des Innehaltens.

Die nächste Folge erscheint schon kommende Woche. Thema wird nichts Geringeres sein als das Leben (s. # 255)

19. Juni 2017

strichweise diesig # 252 "Teamwork"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Optimismus (s. # 251) das nächste Mal ums Verstecken (# 253, erscheint morgen)...

18. Juni 2017

strichweise diesig # 251 "Optimismus"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Zitronen (s. # 249) das nächste Mal um Teamwork (# 252, erscheint morgen)...

17. Juni 2017

strichweise diesig # 250 "der schwarze Riese"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

aus aktuellem traurigen Anlass stellen auch wir unser Programm um. Aber, keine Sorge, morgen zur Geisterstunde geht's weiter mit unseren heißgeliebten illustrierten Paralipomena...

strichweise diesig # 249 "Zitronen"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Kinder (s. # 248) das nächste Mal um Optimismus (# 251, erscheint morgen)...

16. Juni 2017

strichweise diesig # 248 "Kinder"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Bäume (s. # 247) das nächste Mal um Zitronen (# 249, erscheint morgen)...

15. Juni 2017

strichweise diesig # 247 "Wald" (Beitrag zu Comic-Collab # 69)

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Motivation (s. # 246) das nächste Mal um Kinder (# 248, erscheint morgen)...

Ferner ist dies auch unser Beitrag zu Schloggers Comic-Collab # 69 (Thema: Wald). Mindestens ebenso erhellend wie unser bescheidener Schabernack sind die Beiträge der anderen Teilnehmer:

Unseren Beitrag zum letzten Comic-Collab (Thema: lecker) finden Sie hier: # 234. Thema im nächsten Monat: Schmerzen.

14. Juni 2017

strichweise diesig # 246 "Motivation"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Treibstoff (s. # 245) das nächste Mal um Bäume (# 247, erscheint morgen)...

13. Juni 2017

strichweise diesig # 245 "Treibstoff"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings ums Reichsein (s. # 244) das nächste Mal um Motivation (# 246, erscheint morgen)...

12. Juni 2017

strichweise diesig # 244 "reich"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier seit einiger Zeit (s. # 242) ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen. In der letzten Folge gings um Freunde (s. # 243) das nächste Mal um Treibstoff (# 245, erscheint morgen)...

11. Juni 2017

strichweise diesig # 243 "Freunde"

 (zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Unter dem Hashtag #IllustrierteParalipomena veröffentlichen wir hier ab und an unsere bebilderten Zitate, Weisheiten und Denkanstöße zum Liken, Teilen, Sammeln und Tauschen (s. # 242). In der nächsten Folge gehts ums Reichsein (# 244, erscheint morgen)...

10. Juni 2017

strichweise diesig # 242 "Gimmicks und Goodies"

 (zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
...und, ja! Liebe Leser, wir machen Ernst! Unter dem griffigen Hashtag #IllustrierteParalipomena haun wir unsere feinsinnigsten Spruchweisheiten, unseren wertvollsten Zitatenschatz und unsere besten Aphorismen für Sie raus. Freigegeben zum Teilen, Liken, Sammeln und Tauschen; kompatibel mit den gängigsten sozialen Netzwerken (u. a. ICQ, Grindr und meinVZ)! Die erste Staffel verbraten wir zum Warmwerden am Stück, will sagen, ab morgen finden Sie bei uns, pünktlich um Mitternacht, ein neues der zehn ersten Kleinodien gehobener Denkanstöße zu den Themen:
  1. Freunde
  2. Reich sein
  3. Super
  4. Motivation
  5. Wald
  6. Kinder
  7. Zitronen
  8. Optimismus
  9. Teamwork
  10. Verstecken
Es darf gedacht, geweint und gern auch mal geschmunzelt werden. (Für Kinder unter drei Jahren ungeeignet, da Kleinteile verschluckbar). 

Beste Grüße, 
strichweise diesig
(Ihre Bedarfsgemeinschaft des 
guten Geschmacks)

17. Mai 2017

strichweise diesig # 235 "she don't lie, Caffeine" (Aufbruch und Wiederkehr - Kapitel I - Nr. 16)

Es ist mal wieder Zeit: Wir schauen, wie es in unserer Fortsetzungs-Graphic-Novel weitergeht...

Zuvor in Aufbruch und Wiederkehr: Vielleicht erinnern Sie sich noch, dass Elmar die Pförtnerin der Müllhalde mit massenhaft Raststättenkaffee bestach (s. # 204) - das behalten Sie mal bitte im Hinterkopf...
In der letzten Folge fuhren Elmar, Steffi und Klaus von der Mülldeponie zu ihrem alten Amigo, den verrückten Wissenschaftler, damit sich dieser einmal Elmars Auto anschaut (s. # 224). Elmar erzählte von seinem Besuch bei den Müllplatzsammlern, wobei ihm in der Rückschau ein kleines Detail auffiel, dass er zuvor gar nicht wahrgenommen zu haben schien...


(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Die gesamte Geschichte bis hierher können Sie hier nachlesen:

Begonnen hat alles hier:  # 110 ff. (Prolog)

Zuletzt erschienen: 

Wie es weitergeht, erfahren Sie irgendwann...

15. Mai 2017

strichweise diesig # 234 "hmm? Jaja... lecker" (Beitrag zu Comic-Collab # 68)


 (zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Die vorige Folge Szenen einer eheähnlichen Beziehung finden Sie hier: # 197; die nächste Folge erscheint irgendwann.

Die erwähnte Eingangsszene von Eat Man Drink Woman kann man auf youtube anschauen. 

Dies ist unser Beitrag zu Schloggers Comic-Collab # 68 ("lecker").

Die Leckerbissen der anderen Teilnehmer finden Sie hier:

Schlogger
Skizzenblog
Rainer Unsinn
Eulalia the Ovvl
Demystifikation
Online Comics
Salz-Lolly
Mal-Gries
Dramatized Depiction
Helen Aerni
Schoolpeppers
GoboPictures
Badham
DrawInkPaper
Regenmonster
Pepperworth 

Unseren Beitrag zum letzten Comic-Collab (Thema: "dumm") finden Sie hier: # 226;
den Beitrag zum nächsten Comic-Collab (Thema: "Wald") finden Sie hier: # 247.

7. Mai 2017

en beten dakig # 232 "bis ein schöner Morgen tagt"

 
(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

...und mit diesen Reiseszenen des Donnerlauchs (v. l. n. r.: aus dem Hansa-Park, aus Lübeck und von der Nordsee) beenden wir unsere "Themenwoche Schleswig-Holstein". Die vorigen Folgen waren # 230 "Nordisch by Nature" und # 231 "up ewig ungedeelt".

Nun wünschen wir einen spannenden Wahlsonntag und verabschieden uns mit einem saftigen Ahoi!

6. Mai 2017

en beten dakig # 231 "up ewig ungedeelt"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Der oben angekündigte Reisebericht finden Sie hier: # 232,
die erwähnte Folge über die Geschichte Schleswig-Holsteins finden Sie hier: # 230.

4. Mai 2017

en beten dakig # 230 "Nordisch by Nature"


(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
Weitere Eindrücke aus dem Land zwischen den Meeren finden Sie hier: # 231

26. April 2017

21. April 2017

strichweise diesig # 227 "Echtzeit"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)
 
Die vorige Folge Krimi Comics (Tatort) finden Sie hier: # 188
Die nächste Folge erscheint irgendwann...

15. April 2017

strichweise diesig # 226 "Die Vernissage" oder "einfach nur dumm!-dumm!!-dumm!!!" (Beitrag zu Comic-Collab # 67)


(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Dies ist unser Beitrag zu Schloggers Comic-Collab # 67 ("dumm").

Da wir uns dieses Mal aus dem Osterurlaub meldeten, hier mit ein paar Tagen Verzögerung die Liste der - garantiert lesenswerten - weiteren Teilnehmer (falls wir wen vergessen haben sollten, bitten wir um Hinweis; vielen Dank):
Elmar auf der anderen Seite der Leinwand können Sie hier erleben: # 225.

Unseren Beitrag zum letzten Comic-Collab (Thema: "Körper") finden Sie hier: # 216.
Schöne Feiertage und bis bald!

9. April 2017

strichweise diesig # 225 "Der Meisterfälscher"


(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Wer noch nicht genug vom Meisterfälscher hat, kann sich ja mal hier umschauen: 3sat
Elmar auf der anderen Seite der Leinwand? Mehr dazu in unserer nächsten Ausgabe. 

2. April 2017

strichweise diesig # 224 "ich und Technik" (Aufbruch und Wiederkehr - Kapitel I - Nr. 15)

Was vorher geschah: Nachdem unserem Elmar im Gratis-Wochenblättchen eine spezielle Annonce ins Auge fiel (s. # 139), ging er davon aus, fiese Kidnapper haben den Donnerlauch entführt, um Lösegeld zu erpressen. Elmar, Steffi und Klaus machten sich flugs zum Treffpunkt, der Mülldeponie, auf, um den Donnerlauch freizukaufen. Bei einem kurzen Zwischenstopp (Kaffee- und Pinkelpäuschen, s. # 155) machte sich ein eigensinniger Fremder mit vertrautem Äußeren an Elmars Auto zu schaffen (s. # 184), das daraufhin auf der Weiterfahrt Mucken machte, will sagen, nur seeeeeeeehr langsam aus dem Quark kam (s. # 191). Es stellte sich heraus, dass die Absender der vermeintlichen Erpresser-Anzeige scheinbar nur ein höchst abseitiges Exponat verhökern wollten (s. # 204). Anschnallen, Gang rein, lieber Leser, denn jetzt geht's weiter...

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Wer nun Bock bekommen hat, die Story von Anfang an nachzulesen, ist hierzu natürlich herzlich eingeladen:

Begonnen hat alles hier:  # 110 ff. (Prolog)

Zuletzt erschienen: 

Wie es weitergeht, erfahren Sie hier: # 235.

1. April 2017

strichweise diesig # 223 "Gegendarstellung"




Anwaltskanzlei
O’Hara, Koch & Jessica


RAe O’Hara pp., Postfach, Barsinghausen
strichweise diesig
z. Hd. Chefredaktion
per E-Mail
strichweise-diesig@gmx.de


Betr. Ihre Ausgabe Nr. 217 vom 19. März d. J.
hier: Aufforderung zur Veröffentlichung einer Gegendarstellung
Unser Zeichen (bitte stets angeben): PR 8/2017 / AL-ro

Barsinghausen, 2017-04-01

Sehr geehrter Herr Scheiße-Kleinschmidt,

hiermit zeigt der Unterzeichnende an, die rechtlichen Interessen des Herrn Bundesministers Peter Altmaier MdB zu vertreten. Ordnungsgemäße Bevollmächtigung via Twitter wird anwaltlich versichert.

In Ausgabe Nr. 217 Ihres Webcomics „strichweise diesig“ unter dem Titel „Impressionen eines Wahlmanns“ vom 19 März d. J. verbreiten Sie u. a. unrichtige und unwahre Tatsachenbehauptungen zur Person meines Mandanten. So heißt es a. a. O. wörtlich:

„Was mir (…) aufgefallen ist: (…), Peter Altmaier hat noch nie – (…) – seine Krawatte morgens ein zweites Mal gebunden, wenn er gemerkt hat, dass der Knoten nix [sic] geworden ist… das nur am Rande...“
(Hervorhebungen diesseits)

Der Unterzeichnende fordert Sie daher hiermit nachdrücklichst auf, nachstehende Gegendarstellung im Rahmen der nächsten Nummer Ihres Gag- und Jux-Periodikums zu veröffentlichen, wozu sich diesseits eine Frist von 1,5 (i. W. anderthalb) Stunden notiert wird. Nach fruchtlosem Verstreichen vorgenannter Frist behält sich der Unterzeichnende vor, seiner Mandantschaft dringendst die Einleitung gerichtlicher Schritte, die mit nicht unwesentlichen und von Ihnen zu tragenden Unkosten einherzugehen pflegen, anzuempfehlen.

Da diesseits davon ausgegangen wird, dass vorliegend eine unerlaubte Handlung Ihrerseits zu bejahen ist, die auf mangelnde oder schlechte Recherche fußt, sind Sie zudem zum Ersatz der durch meine Beauftragung und mein Tätigwerden entstandenen Gebühren und Auslagen verpflichtet, die ich mittels und ausweislich der als Anlage 1 beigefügter Kostennote, mir erlaube, in Rechnung zu stellen.

Mit freundlichen Grüßen
 
Dr. August Launing
Associate




Gegendarstellung:

In „strichweise diesig“ Nr. 217 vom 19. März d. J. ist in Bezug auf meine Person nachfolgende unrichtige Behauptung aufgestellt worden, die ich wie folgt richtigstelle:

Unwahr ist, dass ich noch nie – also wirklich noch nie! – meine Krawatte morgens ein zweites Mal gebunden habe, wenn ich gemerkt habe, dass der Knoten nix geworden ist. Wahr ist, dass ich bereits mehrmals morgens meine Krawatte ein zweites Mal und in Einzelfällen sogar ein drittes Mal gebunden habe, wenn ich gemerkt habe, dass der Knoten nix geworden ist.

Fernerhin verbitte ich mir, mich, mittels der Behauptung, ich trüge unzureichend gebundene Krawatten, in ehrabschneidender Weise in eine Reihe mit dem Präsidenten der Vereinigten Staaten, s. E. Donald J. Trump zu stellen.

Zudem empfehle ich den Machern von „strichweise diesig“ an, sofern diese meinen, unbedingt mich als Ziel ihres ungeschlachten Spotts machen zu müssen, sich, wie es gute Sitte unter den Spaßmachern der Republik ist, an meiner Leibesfülle gütlich zu halten und meine Langbinder aus dem Spiel zu lassen!

Berlin, den 1. April 2017                                               gez. Peter Altmaier (BKAmt, MdB)



(Fußnote: Die in Rede stehende Folge finden Sie hier: # 217)

29. März 2017

strichweise diesig # 222 "Schulz und Sühne"


(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Die vorige Folge Elmars Frühschoppen finden Sie hier: # 221;
Teil 1 finden Sie hier: # 220;

27. März 2017

strichweise diesig # 221 "Schnäuzer, Fes und Schnabelschuh"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Die vorige Folge Elmars Frühschoppen finden Sie hier: # 220;
die nächste Folge (Thema: Martin Schulz) finden Sie hier: # 222.

26. März 2017

strichweise diesig # 220 "Elmars Frühschoppen"

(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)

Die letzte Folge unseres Wahlstudios finden Sie hier: # 205

Die erste Staffel unseres Frühschoppens versenden wir komplett in kürzester Zeit, wie man das heute so macht. Die zweite Folge (Thema: Türkei) finden Sie bereits hier: # 221. Viel Spaß beim Suchten.

19. März 2017

strichweise diesig # 217 "Impressionen eines Wahlmanns"


(zur größeren Ansicht bitte draufklicken)


Welcome Mr. President! Heute beginnt die Amtszeit unseres neuen Staatsoberhauptes. Ein guter Anlass, Ihnen den versprochenen (s. # 208) Einblick in meine eigene kleine Amtszeit als Mitglied der Bundesversammlung zu gestatten. Also öffne ich mal mein Berlin-Fotoalbum für Sie. Viele Fotos hab ich nicht machen können; der Akku meines Telefons gibt nämlich langsam den Geist auf; das ist aber auch schon fast ein halbes Jahr alt - da kann man echt nichts sagen.


Weil ich weiß, dass es wenig Schöneres gibt, als sich Schnappschüsse auf dem Handy zeigen zu lassen und - nicht zu kurzen - Anekdötchen dazu zu lauschen, plaudere ich mal ein Bisschen Insiderkram aus:
  1. Ich mach‘ ja immer Fotos vom Parkplatz, damit ich mein Auto wiederfinde. Ich war spät dran an diesem schönen Sonntag (was für ein schöner Sonntag!), aber in der Bannmeile war noch ein guter, sehr naher Parkplatz frei. Bevor Sie sich wundern: Als Parlamentarier, der ich für einen Tag sein durfte, genoss ich ja Immunität – also frei parken!
  2. Aus irgendeinem Grund hat mich mein CDU-Landesverband als Wahlmann nominiert. Dieses Mal – ich verrate Ihnen kein Geheimnis – war die Wahl nicht gerade eng und so hat auch die Union sich wieder an die schöne Tradition erinnern dürfen, Sternchen aus Kultur und Showbiz aufzustellen, auch wenn diese zuweilen nicht ganz so berechenbar sind. Ich gehe davon aus, man ist auf mich aufmerksam geworden aufgrund meines Beitrages zur Wahl von vor fünf Jahren, dem Amt des Bundespräsidenten wieder etwas Swag zu verleihen, wie wir Junggebliebenen sagen (s. # 58). Warum gerade die Union? Nun, das weiß ich auch nicht. Freilich hätte ich mich auch über eine Anfrage aus den Reihen der anderen Fraktionen gefreut. Aber – hier sehen Sie ein Selfi aus dem morgendlichen Zählappell – in die Wahlmannschaft der CDU passte ich hervorragend rein. Da waren nämlich noch so einige andere Promis am Start, die man irgendwie aus den Medien kennt, aber bislang nicht unbedingt mit einer politischen Haltung in Verbindung bringen kann, wie Veronika Ferres, Hape Kerkeling oder Angela Merkel. Was mir übrigens aufgefallen ist: Ich glaube, Peter Altmaier hat noch nie – also wirklich noch nie! – seine Krawatte morgens ein zweites Mal gebunden, wenn er gemerkt hat, dass der Knoten nix geworden ist… das nur am Rande...
  3. Dann ging’s irgendwann endlich los! Norbert Lammert eröffnete die Versammlung und hielt eine bemerkenswerte Rede. Falls Sie die verpasst haben sollten: Unbedingt auf youtube ansehen. Schade, dass der als Bundespräsident nicht zur Verfügung stand (insofern hatten wir uns in unserer # 156 in ihm getäuscht). Aber, da er ja auch nicht noch einmal für den Bundestag kandidieren will, hätte er ja Zeit. Wär doch gut, wenn er als Redenschreiber ins Team von Frank-Walter Steineier einsteigen würde. Auf 400-€-Basis oder so.
  4. Hier die AfD-Fraktion. Wie die das schaffen, während Herr Lammert ein paar Selbstverständlichkeiten über Weltoffenheit, Europa und Erinnerungskultur sagt und alle drum herum darauf abgehen, so ungerührt zu bleiben?! Das ist Selbstkontrolle. Respekt!
  5. Beim Wahlvorgang ging ich auf Sightseeing-Tour durchs Plenum. Da waren aber auch ein paar Paradiesvögel, sag ich Ihnen! Wie man sich bei einem so feierlichen Staatsakt nur so anziehen kann? Den extremsten Mode-Fauxpas hab ich hier geknippst: Frank Thelen. Nicht nur unbeschlipst, sondern auch mit Hemd über der Hose. Der Junge lebt einfach Start-Up. Durch und durch!
  6. Als ich das verwaiste Rednerpult sah, konnte ich einfach nicht widerstehen…
  7. …aber die Saaldiener verstehen echt nicht viel Spaß…
  8. …im Gegensatz zu den Betreibern der Bundestagskantine. Von denen kann selbst ein diplomierter Scherzkeks, wie ich einer bin, noch einiges lernen. 
So, jetzt habe ich ein Einsehen mit Ihnen und habe ja auch wahrlich schon genügend geschwafelt. Wie die Wahl ausgegangen ist, können Sie ja Ende des Jahres bei Menschen 2017 sehen. Ich hatte jedenfalls einen wunderschönen Tag. Und trotz dem einen oder anderen Gläschen Schaumwein bzw. Schierker Feuerstein® (Grüße an Sigi, Du weißt bescheid ;)) habe ich mein Auto auch gleich wiedergefunden. Ob ich noch fahrtüchtig war? Dank meiner Abgeordnetenimmunität brauchte ich mich um solcherlei Kinkerlitzchen gottlob nicht zu scheren. Rechte muss man nutzen, sonst nutzen sie sich ab, sag ich immer (ich glaub‘ das hab ich mal so ähnlich bei Reinhard Mey gehört). Alles andere wäre ein postumer Schlag ins Gesicht der Männer, die für diese Rechte gekämpft haben und gestorben sind.

Nachtrag: Wir sind presserechtlich verpflichtet, Sie auf folgende Gegendarstellung hinzuweisen: # 223